Bitte Scrollen für Deutsche Texte

Experts, explorers and practitioners of organizational transformation, communication, marketing and personal development will meet to explore the potential of narrative approaches in their field.

Join the network and be part of a rich and diverse learning journey.

Key facts:

  • 2 day conference with workshops, key notes, learning journey and knowledge exchange

  • 20+ key note speakers, workshop hosts and conference facilitators

  • 19./20. May 2017, Heidelberg, Dezernat 16

Why participate:

  • Get to know best practices and case studies for the application of narrative methods in different settings and fields in organizations

  • Be inspired by leading figures in the field of narrative work and storytelling

  • Familiarize yourself with state-of-the-art narrative approaches and methods for change, communication and learning

  • Become part of a network of experienced storyworkers, consultants, communicators and change agents

Download our Program as PDF.

BEYOND STORYTELLING ist die Fachkonferenz zu narrativen Methoden in Organisationen und der Storytelling-Community deutschlandweit und darüber hinaus.

Praktiker und Experten aus Wissenschaft und Praxis treffen zusammen und tauschen ihre Erfahrungen aus: über das Potential und die Anwendungsfelder des narrativen Zugangs auf Organisationen in den Bereichen Marketing und Kommunikation, Coaching und Change, Wissensmanagement und E-Learning, Führung und Strategieentwicklung.

Eckpunkte:

  • 2 Tage Konferenz mit Workshops, Impulsvorträgen, Lernreise, Open Space und weiteren Angeboten

  • 20+ Referenten, Dozenten und Moderatoren

  • 19./20. Mai 2017, Heidelberg, Dezernat 16

Warum teilnehmen?

BEYOND STORYTELLING ist eine interdisziplinäre Fachtagung.  Erfahrene Praktiker und Wissenschaftler stellen Ihre Ansätze, Methoden und Modelle zur Arbeit mit Geschichten in zentralen organisationalen Kernthemen vor.

  • Lassen Sie sich von einigen der führenden Stimmen im Storytelling und im narrativen Zugang auf Organisationen inspirieren
  • Lernen Sie Best Practises und Case Studies und narrative Tools für den Einsatz in Organisationen kennen
  • Experimentieren Sie mit aktuellen Ansätzen und Methoden für Change, Kommunikation und Lernen in Organisationen
  • Erleben Sie die Kraft narrativer Tools in Großgruppen in unserer Learning Journey
  • Werden Sie Teil eines Netzwerkes aus erfahrenen Beratern, Trainern, Führungskräften, Organisationsentwicklern und Kommunikatoren

Das BEYOND STORYTELLING Programm auf einen Blick: PDF.

BEYOND STORYTELLING – PROGRAM OVERVIEW


Program Saturday
May 20th, 09:00 – 17:00

09:00 Opening

Key Note – Petra Sammer

Learning Journey Part 4 – Stephanie Bachmair

10:00 Open Space

Open Space – Christine Erlach

Harvesting – Jacques Chlopczyk & Christine Erlach

12:30 Lunch Break

14:00 Workshops in Parallel Sessions

  • Let‘s de-construct Gender - Does gender diversity need different leadership narratives? – Angelica Marte & Michael J. Müller (deu/eng)
  • Change-Prozesse und das „Unternehmen im Kopf“ / Exploring the “company in the mind” – Michael Müller (deutsch)
  • Transformationen von Organisationen und Kulturen / The Project of Cultural Transformation: On Organisational Reorganisation. – Hans Geisslinger & Stefanos Pavlakis (deutsch)
  • Let’s make “Lov-e & Car-e” a blending model for organizational learning – Yannis Angelis (english)
  • THE BIGGER PICTURE - Power of visual Storytelling in intercultural communication – Joanna Sell (deu/eng)
  • Narrative Brand Management & Strategic Story Conception – Marco Ruckenbrod (deu/eng)
     

16:00 Break

16:15 Closing

Learning Journey Part 5 – Stephanie Bachmair

Closing & Farewell

Program Friday
May 19th, 09:30 – 19:00

10:00 Opening

Arrival & Welcome Coffee

Opening – Jacques Chlopczyk

Learning Journey Part 1 – Stephanie Bachmair

Key Note – Michael Müller

Learning Journey Part 2 – Stephanie Bachmair

12:30 Lunch Break

14:00 Workshops in Parallel Sessions

  • Entering the tacit dimension of knowledge – narrative methods in knowledge transfer – Christine Erlach (deu/eng)
  • Heroes and Heroines: a Deep Dive in Their Journeys – Ute Clement (deu/eng)
  • New models for storytelling – what´s next? – Arno Aschauer (deutsch)
  • Struktur und Dramaturgie in Veränderungsprozessen: Das Heldenprinzip® – Nina Trobisch (deutsch)
  • CLIMBING MOUNTAINS. MOVING MOUNTAINS – Culture Change from a narrative perspective – Wolfgang Tonninger (deu/eng)
  • Re-authoring leadership – Chené Swart (english)

16:00 Coffee Break

16:30 Open Forum

Key Note – Mary Alice Arthur

Learning Journey Part 3 – Stephanie Bachmair

Kick-off Open Space – Christine Erlach

Closing Day 1

Party


Key Notes: We invited inspiring voices of the field to share their visions and ideas to work with stories towards change. The key notes will provide a shared language to explore narrative approaches to change, foster our understanding for the power of stories and serve as a kickstarter to spark conversation and joint exploration.

Key Notes & Impulse: Wir haben inspirierende Stimmen aus verschiedenen Feldern der narrativen Arbeit eingeladen um Ihre Visionen und Ideen zur Arbeit mit Geschichten zu teilen. Die Impulsvorträge und Key Notes entwickeln eine gemeinsame Sprache, vertiefen unser Verständnis für die Macht der Geschichten und dienen als Impulsgeber für unseren Austausch und unsere Diskussionen.

Learning Journey: The learning journey forms the backbone of BEYOND STORYTELLING and guides you through the conference. In short plenary sessions, we will experience the power of narrative and storytelling tools in a large group.

The learning journey leads through the following spaces: the old world, the call (self reflection), doubts and mentorship (collective discovery), crisis (Open Forum), the inner and outer resistance on the way back (tandems), the new world (passion talk and learning transfer in small groups).

It will be facilitated by Stephanie Bachmair.

  • Get to know a narrative framework for working with large groups
  • Get to know storytelling tools for workshops, meetings and conferences
  • Reflect and share your own learning and transfer insights to your daily practice
  • Build your network and profit from the knowledge of your peers

Der Learning Journey bildet den dramaturgischen Rahmen der zweitägigen Konferenz. In kurzen Plenumsintervallen werden Sie die Kraft von narrativen Ansätzen und Storytelling Methoden im Rahmen der Großgruppenveranstaltung 'live' erleben.

Der Learning Journey führt durch folgende Räume: die Alte Welt, der Ruf (Selbstreflexion), die Weigerung und Mentorenunterstützung (kollektive Erfahrung), die Krise (Open Forum - Plenumsveranstaltung), innere und äußere Widerstände bei der Rückkehr (Tandemübung) und die Neue Welt (Passion Talk und Alltagstransfer in Kleingruppen).

Der Learning Journey wird von Stephanie Bachmair moderiert.

Erleben Sie die narrative Arbeit im Rahmen einer Großgruppenveranstaltung
Lernen Sie narrative und Storytelling Tools für Workshop-, Meeting- und Konferenzgestaltung kennen
Reflektieren Sie Ihre eigene Lernerfahrung und verankern Sie es in Ihrem beruflichen Alltag
Erweitern Sie Ihr Netzwerk und schöpfen Sie aus der ko-kreativen Erfahrung mit Gleichgesinnten

Workshops: In the workshops we explore practical methods and frameworks to work with narratives approaches in organizational and personal transformation. Experienced practitioners will provide insights into their toolboxes and assignments, providing a rich and deep field of experience for you to dive into. The workshops will cover a variety of applications of narrative methods – from igniting and managing change and transformation in organizations to guide personal reflection and building engaging learning environments.

  • Get to know best practices in working with stories in organizations
  • Enlarge your toolbox for working with groups and organizations

The workshop will run in parallel sessions. 6 parallel workshops on Friday, 6 on Saturday.

Workshops: In den Workshops werden praktische Methoden und Modelle narrativer Ansätze in Organisationen vorgestellt und verprobt. Erfahrene Praktiker geben Einblicke in Ihre Werkzeugkoffer und stellen Anwendungsbeispiele vor. Wir möchten damit ein reiches und intensives Lernfeld schaffen, in dem spezifische Anwendungsfelder – vom Markenmanagement über Wissensmanagement zum Kulturwandel - vertieft und erkundet werden können.

  • Best practices zur Arbeit mit Geschichten in Organisationen kennenlernen
  • Erweitern Sie Ihren Werkzeugkoffer in der Arbeit mit Gruppen und Organisationen

Die Workshops werden parallel in zwei Zeitslots durchgeführt. Es finden sowohl am Freitag als auch am Samstag Nachmittag jeweils 6 Workshops parallel statt.

Friday Workshops / Workshops am Freitag

Saturday Workshops / Workshops am Samstag

Open Space: On saturday, we have the opportunity to dive deeper into the application of narrative approaches to different fields of practice. In the narrative knowledge space we will share, collect and harvest our stories to develop a deeper understanding about how we can work with and inspire change through narrative approaches. While strutured in the methods used, the contents of these narrative knowledge session will be open to the input of all participants. This session will be facilitated by Christine Erlach, a knowledge management specialist.

  • Participants can present and introduce their own tools and methods in working with stories
  • Participants can propose topics for working / discussion session
  • Build a network, share your practices, work on your topics

Open Space: Am Samstag können alle Anwesenden ihre eigenen Kompetenzen und bisherigen Praxis-Erfahrungen mit dem narrativen Zugang auf Organisationen einbringen. Wir sammeln alle Impulse aus der Gruppe, seien es Anwendungsbeispiele, vertiefende Fragen, Themen für Diskussionsrunden, Case Studies und so fort. Der „narrative Knowledge Space“ öffnet die Bühne für jede/n der Teilnehmenden, denn jede/r kann eine eigene Session anbieten und so zum kollektiven Wissen beitragen und mit und von den Anderen lernen.

Der Open Space wird alle Erfahrungen und Fragen, die im Raum sind, aufnehmen und in verschiedenen Sessions vertiefen. Die Teilnehmenden werden so eine geteilte Wissensbasis und ein tieferes Verständnis haben, wie man mit dem narrativen Zugang Veränderungsprozesse gestalten und begleiten kann.

  • Alle Teilnehmenden können ihre eigenen Tools und Herangehensweisen rund um den narrativen Zugang auf Organisationen einbringen.
  • Alle Themenvorschläge für Diskussions-Runden oder Workshops sind willkommen.
  • Bilden Sie in den Sessions ein Netzwerk mit anderen „Story-Workern“, lernen Sie von den Anderen und bringen Sie Ihre eigenen Themen ein.

Der Rahmen des Open Space ist einfach und strukturiert, die Inhalte aber sind vollkommen frei gestaltbar, je nach Input der Teilnehmenden: nach einem Sammeln aller Themen, Inputs, Fragen und Ideen im Plenum werden bis zu 6 parallele Sessions für ca. 1,5 Stunden stattfinden. Anschließend sammeln wir im Plenum alle Erfahrungen und Stories aus diesen Sessions und bereichern so die kollektive Wissensbasis aller Anwesenden. Der Open Space wird von Christine Erlach, einer Expertin im narrativen Wissensmanagement, moderiert.

Visual Facilitation: During the two days, we will be supported by a Jara von Luepke, a visual facilitator and artist, who will record key messages and insights and stimulate our conversations and harvesting with her stunning art!

Visual Facilitation: Während der Konferenz werden wir von Jara von Luepke begleitet. Als "visual facilitator" wird sie wichtige Erkenntnisse und Elemente der Konferenz festhalten um so ein bleibendes Bild und eine weitere Ebene der Reflektion und den Lernens zu schaffen!

Re-Narrating Work and Organizations

Augenhöhe is a vision, community, project and experience. From the initial idea to narrate the unfolding changes in work environments and document them in a movie, a prospering community of change agents emerged.

The Augenhöhe team and community are inspiring and shaping a new discourse about what our organizations can and should be.

We invited Augenhöhe to share this vision and their work at BEYOND STORYTELLING.

Augenhöhe ist Vision, Projekt und Community. Aus der Ursprungsidee, die neue Wege der Zusammenarbeit und Organisation in einem Film zu dokumentieren, ist eine vitale und umtriebige Community entstanden. Augenhöhe begreift sich nicht nur als dokumentierender Beobachter aktueller Veränderungen sondern auch als Akteur dieser Veränderungen – in Dialogveranstaltungen, als Sparringspartner und in Weiterbildungen.

Check out the trailer for their first movie / Der Trailer zu Ihrem ersten Film:

During BEYOND STORYTELLING, their movie will be on screening. Die Filme werden während BEYOND STORYTELLING gezeigt.

BEYOND STORYTELLING will take place at Dezernat 16, Emil-Maier-Strasse 16, 69115 Heidelberg.

BEYOND STORYTELLING findet im Dezernat 16, Emil-Maier-Strasse 16, 69115 Heidelberg, statt.